Nördlichen Sporaden: Skiathos, Skopelos und Alonissos

Geschichte der nördlichen Sporaden

Die Geschichte von Skopelos beginnt bereits in der Steinzeit, danach gehörten die Inseln erst zum minoischen Einflußgebiet, später zum Mykenischen.  Die nördlichen Sporaden gehörten zum attischen Seebund und waren bis zum Eintreffen der Römer unter makedonischer Herrschaft. Von 300 -1204 waren sie Bestandteil des byzantinischen Reiches. 1204 eroberten die Venezianer die Inseln und blieben bis 1538, bevor sie vom osmanischen Reich abgelöst wurden. Erst 1830 wurden die Inseln wieder Bestandteil eines unabhängigen Griechenlands.

Skiathos

Die touristisch voll erschlossene Insel, hat einen eigenen Flughafen, einen eigenen Hafen für die täglich ankommenden Ausflugsboote und viele kleine Strände und Buchten, die von Skiathos Stadt und den umliegenden Hotels täglich mit Bussen angefahren werden. Das touristische nächtliche Leben spielt sich vor allem in Skiathos Stadt ab , wo es unzählige Bars, Restaurants, Tavernen und Souvenirshops gibt.
Der größte und bekannteste Strand ist Koukounaries. Weitere Strände sind Lalaria, Banana, Kanapitsa, Agia Paraskewi, Vromolimnos, Kolios und viele mehr.
Es gibt eine gute Verbindung mit dem Wassertaxi nach Kategeorgies am Pilion.
An Tagen an denen die Africanus in Skiathos Stadt anlegt, kann man nach Platania zum Südpilion mitfahren.

Skopelos

Auch Skopelos verfügt über viele kleine Sand-und Kiesstrände wie Panormos, Limnonari, Stafylos und Velanio. Fast alle sind, wie in Skiathos bereits mit Liegen und Sonnenschirmen fürs Sonnenbaden und Relaxen bestens ausgestattet, leicht erreichbar . Es gibt an den Stränden viele Bars und Tavernen, Musik und Entertainment.
Aber es gibt auch Orte der Ruhe und Erholung, mit Kiefern und Pinien bewachsene Wälder prägen die  Insel und es gibt ca.40 Klöster auf der Insel, zwei der bekanntesten sind die Klöster Evangelistria und Timiou Prodoromou. Durch die Verfilmung des  Abba - Musical Mama Mia weltberühmt geworden ist die Kirche AGIOS IOANNIS STO KASTRI .

Quelle:https://www.youtube.com/watch?v=A8HRmRgJC_c

Alonissos

Alonissos gilt als grüne Insel, die vom Massentourismus verschont geblieben ist.
Autos sind selten, nur im Juli und August entern Ausflugstouristen die Insel um noch etwas ursprüngliches Griechenland zu finden. Alonissos ist eine Reise wert, diese Insel muß man erwandern, die Stille und den Duft der Insel atmen. Malerisch und reizvoll ist besonders Alonissos Dorf (Chora), mit seinem herrlichen Weitblick.
Insel der Heilkräuter und Mönchsrobben, eingebettet in ein Meeresschutzgebiet.
Strände wie Agios Dimitrios laden zum einsamen Baden ein.

Kontakt

Nördlichen Sporaden

Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Nördliche_Sporaden